Wer ist der mächtigste hinduistische Gott?

Shiva Statue - Antique Khmer Style Bronze post-Bayon Ardhaparyanka Shiva - 10 Arms - 45cm/18"

Durch Amy Unterdown, London, Großbritannien

Wer ist der mächtigste hinduistische Gott? Dies ist eine viel gestellte Frage, aber eines mit einer Vielzahl von Antworten. Mit vielen konkurrierenden Gedankenschulen, einer großen Anzahl religiöser Devotees und einer umfangreichen Mythologie ist die Zuteilung der mächtigsten Gottheit im Hinduismus nicht einfach.

Eine Antwort, die viel auftauchen scheint, ist höchster Gott des Hinduismus, Para Brahman -, der nicht mit Brahma der Trimurti verwechselt werden sollte. Para Brahman ist ein verwirrendes Konzept und repräsentiert keine Antwort auf die Frage an sich, da es eine abstrakte Begriff ist, anstatt ein Gott. Im Wesentlichen ist Para Brahman ein formloses Konzept oder ein formloses Konzept oder eine andere Stelle, die überall und immer vorhanden ist, und durchdringt alle Zeiten und Orte im Universum und darüber hinaus. Es existiert in jedem Devotee und wartet darauf, entdeckt zu werden. Während dies immens kraftvoll klingen kann, wird es von verschiedenen Religionsschulen argumentiert, dass verschiedene Hindu-Gottheiten die Form von Para Brahman nehmen können, sodass jeweils der höchste Gott wird. In sehr grundlegender Sprache ist der Para Brahman fast wie ein Titel, der auf verschiedene Hindu-Götter zurückzuführen ist. In komplexerer Weise ist der Para Brahman das Attribut weniger absolut, der sich durch hinduistische Götter wie Shakti, Vishnu oder Shiva ergibt. Kompliziert, nicht wahr?

Hindu

Eine große Art, darüber nachzudenken, geht durch den Nachdenken an Zucker. Ein Korn von Zucker hat sowohl Form als auch Essenz. Sie können es vorstellen, aber es trägt auch Süße. Wenn wir über Para Brahman denken, sollten wir an die Süße allein denken - formlos, aber wesentlich für die Herstellung unseres Objekts. Gottheiten, wie Shakti, Vishnu oder Shiva, können mit den physischen Zuckerkörnern verglichen werden. Es liegt an der Bezeichnung, welche Gottheit sie glauben, dass sie die wahre Form von Para Brahman darstellt.

Es sind diese drei Gottheiten (Shakti, Vishnu und Shiva), die im Hinduismus große Folge haben, wobei ihre Konfessionen Shaktmasm, Vaishnavismus und Shaivismus bezeichnet werden. Jede dieser religiösen Gruppen verknüpft ihre Namensöffnungen als den Para Brahman, der jeder glaubte, dass ihre ausgewählten Gottheiten das mächtigste von allen sind. Es gibt eine vierte Bezeichnung, genannt Smartismus, der sich der Idee widmet, dass alle Gottheiten Reflexionen eines Gottes sind, was bedeutet, dass jeder Devotee mit der persönlichen Entscheidung übrig bleibt, von der dieses höchste Wesen bildet.

Es gibt also einen Grund, warum die Frage "Wer ist der mächtigste hinduistische Gott?" Scheint nicht eine klare Antwort zu haben, und das ist, weil es einfach nicht eins ist! Mehrere alte Texte und ihre unzähligen Interpretationen über Dialekten und Standorte haben gemeint, dass eine Antwort sein würde, um einen anderen zu überschreiben. Wenn dies gesagt hat, debattieren Sie oft über den mächtigsten hinduistischen Gott, enden schließlich mit zwei konkurrierenden Namen: Shiva und Vishnu.

vishnu

Diese beiden Gottheiten sind Teil der Trimurti, was der kollektive Name der Hindu-Dreieinigkeit (das dritte Sein Brahma - um mehr über die Trimurti herauszufinden - Wer sind die drei Hinduismusgötter?) Mit Vishnu als Preferver des Universums und Shiva als Zerstörer ist es leicht zu sehen, warum jede Seite einen starken Fall für die mächtigste Hindu-Gottheit hat. Einige argumentieren, dass das Universum ohne Vishnu in völliger Unordnung fallen würde, wodurch er ihm die mächtigste wie die Welt rendern würde, die wir wissen, dass sie auf seine Autorität setzt. Andere behaupten jedoch, dass, wenn Shiva die universelle Kreation zerstören kann, dann übersteigt seine Kräfte letztendlich andere. Andere weisen auch darauf hin, dass Shiva die Macht der Re-Creation, sobald dieses Alter des Universums zerstört wurde, zerstört wurde und demonstriert, wie der Lebenszyklus des Universums in seiner Fähigkeit ausgeruht ist.

Es gibt viele andere Gründe, warum diese Debatte läuft, mit dem stärksten Wesen, dass Interpretationen von Hindu-Texten über die Zeit und den Ort variieren. Zum Beispiel ist ein Argument des Shaivismus, dass Shiva existierte Vor Vishnu oder Brahma, der ihn daher zweifellos wichtiger macht. Und doch ist diese Idee von anderen alten Hindu-Texten bestritten (Vishnu Puran und Bhagvat Puran), die behaupten, dass die Trimurti schon immer als Energie existiert, auch vor seiner wahren Form. Ganz zu schweigen davon, dass die Zeit zyklisch im Hinduismus ist, nicht linear, und so, dass Idee von 'Wer zuerst kam, werden von einigen als veraltete, da Gottheiten immer wieder manifestieren. Es gibt sogar einen anderen Mythos, der das Gegenteil behauptet, was darauf hindeutet, dass eine Form von Shiva von den Augenbrauen von Vishnus getragen wurde. Sie können sehen, wie detailliert und komplex diese Debatte wirklich ist, und mit so viel Anwälten in beiden Fällen ist es immer klar, dass wir niemals eine klare Schlussfolgerung erwarten sollten!

Shiva

Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass häufig Kombinationen von Vishnu und Shiva sowie Shakti in einigen Fällen zusammengeführt werden, um ein allmächtiges Wesen zu schaffen. Vielleicht ist das daher das nächstgelegene, an einem unbestrittenen und mächtigsten Gott des Hinduismus. Shankaranarayana und Harihara sind zwei berühmte Beispiele dafür.

Was jedoch nicht gedacht ist, ist, dass diese Intergewebedebatte eine feuchige Meinungen und negative Kontroverse ist. Ein Teil der Schönheit des Hinduismus ist die universelle Akzeptanz anderer Meinungen und der kollektive Respekt für alternative Sicht. Innerhalb des Hinduismus besteht ein Verständnis, dass ihr oberster Gott oder der Para Brahman nicht nur überall, sondern in jedem ist. Bei der religiösen Reise geht es darum, dieses absolute Sein in der Seele jedes Einzelnen zu entdecken, je nachdem, was Gott Devotees letztendlich findet, um das zu finden.