Was ist die Geschichte von Vishnu?

Vishnu Statue - Antique Banteay Srei Style Stone Mounted Khmer Vishnu Head - 44cm / 18"

Durch Amy Unterdown, London, Großbritannien

Vishnu ist einer der drei Götter in den Hindu-Trimurti. Es ist seine Rolle bekannt, die Stabilität und Ordnung des Universums aufrechtzuerhalten, mit den anderen beiden Räumen in dem von Brahma besetzten TRIUMVIRAT, der von Brahma den Schöpfer und Shiva den Zerstörer besetzt hat.

Wann immer die Welt Gefahr des Bösen oder des Chaos ist, ist es Vishnus Pflicht, in Form eines Avatars zu erscheinen und das Gleichgewicht wiederherzustellen. Es gibt zehn primäre Avatare von Vishnu, bekannt als Dashavatara, mit Krishna und Rama, die zwei der wichtigsten sind. Vishnus Wichtigkeit sollte daher nicht unterbunden werden, da seine Beliebtheit weit verbreitet ist und viele hinduistische Haushalte entscheiden, die eine Vishnu-Statue mitbringen, um Schutz und Positivität gegenüber ihren Familien zu gewähren. Seine stärksten Anbeter bilden den Vaishnavism-Sekten, einer der größten Sekten des Hinduismus, der Vishnu als das höchste Wesen der Religion behandelt, obwohl dies von anderen Sekten bestritten wird.

Indonesischer Vishnu

Eine andere weitausstrumtige (und eine sehr verwirrende) Debatte umgibt, was der drei Götter in den Trimurti zuerst erschienen, was zu manchen einen Rand in dem Konflikt gibt, von dem die Gottheit das wichtigste und kraftvollste ist - ein Argument, das meist über Vishnu und Shiva kämpfte. Verschiedene Hindu-Texte geben verschiedene Dinge an. Im Shrimad Bhagvatam ist es beispielsweise geschrieben, dass Shiva nach einem Streit zwischen Brahma und Vishnu aus einem brennenden Turm auftauchte. Auf der anderen Seite behauptet das Shiva Purana, dass Vishnu nach Shiva ein Nektar auf seinem Knöchel gerieben wurde. Der Vishnu Purana schreibt stattdessen, dass Lord Shiva aus den Augenbrauen von Vishnu stammt.

Der Hauptvorheiz zu dieser Debatte ist, dass in Hinduismus die Zeit zyklisch als linear verstanden wird. So wird die Idee dessen, was 'erster' kam, in Frage gestellt. In der Tat bedeutet es, dass all diese Geschichten wahrheitsgemäß koexistieren können, da sich die Zeit in New Ewigkeiten wiederholt und wiederholt wieder beginnt. In noch einer weiteren Wendung auf diese zeitbiegende Geschichte existierten alle Gottheiten technisch immer in irgendeiner Form, als Seelen keinen Anfang noch enden.

Um eine lange Geschichte kurz zu schneiden, ist der Beginn der Existenz von Vishnus ein unmögliches, um zu bestehen. Ein Bereich, der nicht für den Streit auftritt, ist jedoch der starke Verband im Hinduismus zwischen Avatars und Vishnu. Während sich die alten Texte in ihren Listen von Avataren unterscheiden, die Vishnu repräsentieren, wird seine Rolle als der Konserver der Welt durch seine Inkarnationen über den Hinduismus hoch gefeiert. Dies spiegelt sich in den Darstellungen von Vishnu durch Kunst wider, da er manchmal entlang seiner Avatare gezeigt wird, von einem Eber bis zu einem Mannlöwen.

khmer vishnu

Er wird auch oft neben seiner Konsort Lakshmi, der Göttin des Reichtums, der Wohlstand und des Vermögens gezeigt. Die Geschichte ihres Treffens ist ein kleiner Moment in einer großen Erzählung, an der den Fluch von Indra beteiligt ist, der große Wannen des Meeres und des Shiva, der den blauen Hals des Spitznamens verdient. 'Bei dieser längeren Geschichte erscheint der schöne Lakshmi und darf es wählen ihr Ehemann. Ihre unmittelbare Ehe findet während der gesamten Aufregung statt, die von den anderen Gottheiten gefeiert wird.

Die Vereinigung dieser beiden Gottheiten und das, was sie repräsentieren, ist eine andere Sache für ihre umfangreiche Beliebtheit. Lakshmis Versprechen des Wohlstands geht mit der Position von Vishnus als Grad des universellen Friedens mit der Hand in Hand, mit seinen Segnungen, die auch Glück und Schutz vor bösen Energien gewährt.

lakshmi

Dieser positive Schutz wird weiter durch andere künstlerische Interpretationen von Vishnu dargestellt. Er sieht auch oft auf dem Schlangengott, sheshnaag, der tausend Köpfe ausruht. SHASHAAG ist wiederum von einem riesigen Meer von Milch umgeben, der die Reinheit des Bewusstseins des Menschen darstellt. Diese Reinheit transziasst sich in Vishnus zu Hause, das als Vaikuntha genannt wird, der frei von Traurigkeit und Armut ist.

Mit all diesen bedeutenden Qualitäten ist es neben seiner Rolle, alle Streitigkeiten zwischen Mensch und Dämonen zu vermitteln, vielleicht kein Wunder, dass Vishnu eine beliebte Wahl der Gottheit ist, um in das Haus zu bringen. Obwohl seine Bedeutung oft gegen das von Shiva entdeckt wird, ist seine weit verbreitete Bewunderung unberührbar.